Salbeitee

Hier erfahren Sie, was der Salbeitee bewirken kann. Als altes Heilmittel hat sich der Salbeitee in den verschiedensten Bereichen in unserem Leben gut bewährt. Bei körperlicher aber auch geistiger Gesundheit, zum Desinfizieren der Räume, als Färbemittel für Haare, als Mückenschutz, aber auch in der Kosmetik ist der Salbeitee nicht mehr wegzudenken.

 

Was ist Salbei?

 

Salbei (Salvia) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Es gibt bis zu 900 Arten und die Bedeutung des namens Salbei ist eine Ableitung von lateinischen (salvare, heilen, bzw. salvus, ganz, heil, gesund, unverletzt). Der Bezug des Namens ging von dem für Küche und in der Medizin verwendeten Heilsalbei (Salvia officinalis) aus. Der Salbei ist auf der ganzen Welt verbreitet.

 

 

Das Aussehen des Salbei

 

Salbeitee

© KreateLife

 

Der Salbei ist im Allgemeinen ein Halbstrauch, Strauch oder eine krautige Pflanze, die je nach den verschiedenen Arten eingestuft wird. Das typische Merkmal sind die Indumenten – die Drüsenhaare, die sich oft oberhalb der Pflanzenteile befinden.

 

Die Salbeiblätter haben eine grau-grüne Farbe und werden für den Teeverzehr verwendet. Der Salbei duftet würzig-aromatisch und gehört zu den ätherischen Ölen. Die enthaltenden Gerbstoffe sind schweiß neutralisierend und entzündungshemmend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Inhaltsstoffe hat der Salbeitee und welche Wirkung hat er?

 

Die Inhaltsstoffe des Salbeitee und wie er auf unseren Körper und Geist wirkt, sind sehr wesentlich für eine gute Heilung. Deswegen ist er so beliebt und wird zahlreich in Form von Tees, Kapseln, Öl, Hustenbonbons oder Tropfen eingenommen und gilt als Heilmittel.

 

 

Inhaltstoffe der Salbeiblätter:

 

  • Flavonoide:  Sie sind harntreibend und kreislauf stärkend.

 

  • Gerbstoffe: Entzündungshemmend, trocknend auf Wunden, zusammenziehende Eigenschaften, schweiß hemmend und gegen Durchfall.

 

  • Ätherische Öle:  Desinfizierend und krampflösend. Keimtötend und entzündungshemmend (Cineol, Campher, Thujon, Terpen)

 

  • Bitterstoffe: Verdauungsfördernd

 

 

 

 

 

Allgemeine Anwendungsgebiete von Salbei

 

Um die lästigen Insekten zu vertreiben, wird immer noch gerne der Salbei zwischen den selbst angebauten Gemüse gepflanzt. Auch als Räucherwaren wurden die getrockneten Salbeiblätter verbrannt, um Räume zu desinfizieren und ansteckende Krankheiten zu unterbinden.

 

 

Salbei in der Kosmetik

 

Salbei als Deodorant

Die schweißhemmenden, zusammenziehenden Funktionen, die durch die Gerbstoffe entstehen, wurde im alten China das Salbei als Deodorant verwendet. Zusätzlich durch sein ätherisches Öl wirkt er desinfizierend und somit reinigend.

 

Reinigung der Zähne

Zu der Reinigung der Zähne kann man das Salbeiblatt mit der Blattvorderseite über das Zahnfleisch und die Zähne reiben und werden somit optimal gereinigt. Auf diese Art werden Zahnbeläge entfernt, Bakterien getötet, das Zahnfleisch gestärkt und obendrein noch der Atem erfrischt.

 

 

 


Typ Salbeitee
Marke vom Achterhof
Stückzahl 500g (100g/250g/1000g)
Format Getrocknet/Lose
Zusatz 100% Naturrein
€ 7,95 * inkl. MwSt.
Amazon

* Preis wurde zuletzt am 2. Februar 2018 um 0:05 Uhr aktualisiert

 

 

 

 

Gegen welche Krankheiten wirkt der Salbeitee?

 

Salbeitee gegen Magen-Darm Beschwerden

 

Der Wirkungsbereich des Salbeitee ist sehr breit gefächert und es ist nicht verwunderlich, dass er auch im medizinischen Bereich große Anwendung findet. Der Salbeitee enthält ätherische Öle, die krampflösend bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt sind. Die enthaltenden Bitterstoffe unterstützen den Körper bei der schnellen, natürlichen Entleerung und der Magen-Darm kann sich wieder erholen und gesund werden. Er wirkt wohltuend bei Blähungen, unregelmäßiger Verdauung und Appetitlosigkeit.

 

 

Salbeitee bei Hals- und Rachenentzündungen

 

Im Salbeitee enthaltenden ätherischen Öle haben eine entzündungshemmende Wirkung und sind bei Erkrankungen der oberen Atemwege ideal.

Entzündungen jeglicher Art im Mund- und Rachenraum, bei Husten und Halsschmerzen wirkt der Salbeitee desinfizierend. Vorbeugend getrunken, wenn sich eine Entzündung anbahnt, aber auch unterstützend, um die Entzündung in den Griff zu bekommen. Er wird gerne als Tee getrunken oder auch gegurgelt.

 

 

Salbei gegen Schwitzen

 

Die enthaltenden Bitterstoffe haben eine trocknende und zusammenziehende Wirkung auf Wunden und unterbinden die Überproduktion von Schweiß. Hilfreich auch bei Frauen in den Wechseljahren, die unter übermäßigen Schweißausbrüchen leiden, ist der Salbeitee sehr zu empfehlen ist.

 

 

Frauenheilkunde und der Salbei

 

Da der Hormonhaushalt der Frau sehr empfindlich auf innere und äußerliche Reize reagiert und er schnell aus dem Gleichgewicht geraten kann, wirkt er harmonisieren und fruchtbarkeitsfördernd. Bei Menstruationsbeschwerden löst er die Krämpfe auf und auch als Hilfe beim Abstillen wird er gern genommen.

 

 

Salbei und die beruhigende Wirkung auf unser Nervensystem

 

In unseren stressigen Alltag wird ziemlich viel von unserem Nervensystem abverlangt. Nervosität, Anspannung, Angstgefühle und schlaflose Nächte schädigen unser Gesundheit und verschlechtert unser Immunsystem. Die Inhaltsstoffe des Salbeis helfen uns dabei und die beruhigende Wirkung bringt unseren Körper und unseren Geist wieder ins Gleichgewicht.

Im Altertum wurden dem Salbei eine gedächtnisfördernde und geistig- stimmulierende Wirkung nachgesagt. Der Salbeitee stärkt unseren Körper und Geist und lässt uns in unsere Mitte kommen.

 

 

 


Typ Salbeitee
Marke FRIEDOS
Stückzahl 50 g Päckchen
Format Getrocknet/Lose
Preis nicht verfügbar
Amazon

* Preis wurde zuletzt am 2. Februar 2018 um 0:06 Uhr aktualisiert


Typ Salbeitee
Marke vom Achterhof
Stückzahl 500g (250g, 1000g)
Format Getrocknet/Lose
Zusatz Bioqualität
€ 10,95 * inkl. MwSt.
Amazon

* Preis wurde zuletzt am 2. Februar 2018 um 0:06 Uhr aktualisiert

 

 

 

 

Worauf sollte man dennoch achten?

 

Trotz seiner vielfältigen, heilenden Wirkung sollte man bei einigen Punkten Vorsicht walten lassen.

Salbei bei Schwangeren kann zu Früh- oder Fehlgeburten kommen. Zusätzlich wirkt es milchmindernd bei stillenden Müttern, deswegen kann man ihn in der Abstillzeit verwenden, da dieser Effekt gewünscht ist. Auch Kinder sollten dieses Heilkraut nicht einnehmen.

Eventuelle Allergien oder Kreuzallergien können auftreten. Wer also Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufweist oder Heuschnupfen, sollte sie vorab Informieren, ob er den Salbei verträgt.

Allgemein sollte man zu große Mengen (Überdosis) auf Salbeieinnahmen verzichten. Die innewohnenden ätherischen Öle haben einen toxischen Einfluss auf das Nervensystem, den Nieren, den Atemwegen und krampf ähnliche Zustände wie Epilepsie können ausgelöst werden. Angesprochen werden konzentrierte Produkte aus Salbei. Wässrige Zubereitungen wie Tee oder Presssaft besteht keine Gefahr der Überdosierung und kann ohne Gefahr getrunken werden.

 

 

 

 

FAZIT:

 

Der Salbei ist ein bewährtes und vielfältig einsetzbares Heilmittel, das in vielen Bereichen unseres Lebens berechtigung findet. Der Salbeitee ist nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken und hilft uns stets bei körperlichen Erkrankungen und geistigen Dysbalancen, aber auch in der reinigenden Kosmetik oder als Mückenschutz ist er präsent. Ein wunderbares Mittel das schon zu Mittelalterzeiten seine Entdeckung fand. Kleine Vorsicht ist geboten, aber wenn man sie beachtet, ist das Heilkraut unabdingbar hilfreich für unseren Alltag.

 

 

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

 

 

 

TEEGESCHENKE DIE FREUDE MACHEN

Teegeschenke

© mikhail_kayl – Fotolia

 

 

 

 

TEEZUBEHÖR FÜR DEN PERFEKTEN TEE

Teezubehör

© oksix – Fotolia

 

 

 

Photos von Fotolia